Listnews

Wie sagt man Engeln ein Dankeschön?

Mit ein paar schönen Stunden und vielen guten Gesprächen

Wie sagt man Menschen, die im Sankt Marien-Hospital Buer immer und für jeden ein offenes Ohr und ein gutes Wort übrig haben, ein Dankeschön? Besonders, wenn sie „Engel“ sind – sogenannte Blaue Engel? Ein Möglichkeit Dankeschön zu sagen ist es, genau diesen Engeln ein paar schöne Stunden zu schenken und ihnen einmal zuzuhören, wenn sie von ihrem Dienst im Krankenhaus berichten.

Und genau dies hat auch in diesem Jahr stattgefunden! Der traditionelle „Dankeschön-Ausflug“ für die „Blauen Engel“ führte im Juli an den Essener Baldeneysee, mit den touristischen Attraktivitäten Bootsfahrt, Besuch der Villa Hügel und fröhliche Einkehr in einem netten Ausflugslokal. Mit dabei Pflegedirektorin Irmgard Ellebracht und ihre Stellvertreterin Dorothea Frieg-Hahnen sowie Karin Szeppek-Heiter aus dem Büro der Pflegedirektion, Krankenhausseelsorger Diakon Matthias Breier und Sr. Ana-Maria Vincente Martin vom Institut Albertus Magnus der St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH. Irmgard Ellebracht: „Die "Blauen Engel" helfen ehrenamtlich. Sie geben ihre Zeit für Patienten in unserer Klinik und helfen wo sie können. Denen, die ohne Hilfe sind, die in der Situation Krankenhaus alleine und überfordert sind. Und davon gibt es leider immer mehr! Wir haben den heutigen Tag gerne dazu genutzt unseren „Blauen Engeln“ Frau Hillbricht, Frau Mörs, Frau Weber, Herrn Pohl, Herrn Mertens und Herrn Morawski Danke zu sagen.“

Quasi wie im Flug gingen die gemeinsamen Stunden bei tollem Wetter, in guter Stimmung und mit der einen oder anderen Idee für die weitere gemeinsame Arbeit im Interesse der anvertrauten Menschen vorbei. Sr. Ana-Maria: „Der ehrenamtliche Dienst der „Blauen Engel“ ist oft nicht leicht. Sie arbeiten an der Schnittstelle von Trauer und Hoffnung, Freude und Angst. Ihr Glaube und die Liebe zu den Menschen bewegt unsere „Blauen Engel“ – ich würde mir sehr wünschen, noch viele weitere „Blaue Engel“ kennenzulernen und sie für die Mitarbeit in unseren Krankenhäusern zu gewinnen!“

Für weitere Infos: Wolfgang Heinberg, Leiter Unternehmenskommunikation, Tel.: 0209 172-4670