Listnews

„Helau“ auf das St. Vinzenz-Haus

Karneval in der Senioren- und Pflegeeinrichtung

Eine fröhliche Karnevalsfeier erlebten die Damen und Herren aus dem St. Vinzenz-Haus auch in diesem Jahr. Der Besuch der Bismarcker Funken hat hier schon eine lange Tradition. Hoch professionell und humorvoll wie immer führte Sitzungspräsidentin Evi Hoffmann  durch das Programm. Die gekonnten schwungvollen Darbietungen und Tänze der Miniminis, Minigarde und der Fünkchengarde – als Pippilotta oder Troll kostümiert – und Solomariechen Viktoria begeisterten die Bewohnerinnen und Bewohner, die sich mit bunten Hütchen, Papierschlangen und teilweise sogar mit Kostümen auf die Karnevalszeit eingestimmt hatten. Die Ehre gaben sich auch Prinz Miguel I. und seine Prinzessin Felicia I., das Gelsenkirchener Kinderprinzenpaar vom KC Grün-Weiß Resse e.V. und ihr Hofstaat. Sie statteten den Karnevalisten aus dem St. Vinzenz-Haus einen Besuch ab und erfreuten die Seniorinnen und Senioren mit Tanz und Gesang.

„Im Himmel ist die Hölle los“ unter diesem Motto tanzten die Damen des Frauenballetts „Flodde Muddis“.  Unter anderem mit Songs von Wolfgang Petry brachten sie die Stimmung zum Kochen. Für so manchen Lacher sorgten die Frauen der kfd St. Matthias aus Bottrop mit ihrer Modenschau mit kreativen und phantasievollen Hüten.

Natürlich geht so eine Karnevalsfeier nicht ohne Ordensverleihung. Minna Köpke, mit ihren 104 Jahren ältestes Bewohnerin des St. Vinzenz-Hauses, heißt die jüngste Ordensträgerin. Lauter Applaus erfüllte die Cafeteria als Evi Hoffmann sie mit dem Karnevalsorden der Bismarcker Funken ehrte.

Für die richtige Karnevalsstimmung sorgten auch Mitarbeiterinnen aus dem Betreuungsteam des St. Vinzenz-Hauses, die Seniorinnen und Senioren in kleinen Pausen zu Gesang und zum Mitmachen animierten. Mit stimmungsvoller Musik aus der Konserve begleitete DJ Engelbert das Fest.