Listnews

Ein Hoch auf die Jubilarin!

Mathilde Wittberg feierte ihren 100. Geburtstag

„So schöne Blumen!“, freute sich Mathilde Wittberg über den Strauß, mit dem Michaela Mell, Einrichtungsleitung des Alten- und Pflegeheims St. Josef in Gelsenkirchen-Erle ihr gratulierte und lächelte zufrieden in sich hinein. Am Sonntag beging sie ihren 100. Geburtstag.

Geboren in Bulmke, hat die Jubilarin mehr als 80 Jahre ihres Lebens in Erle verbracht. Gleich um die Ecke, an der Cranger Straße steht noch heute das Haus, in dem sie mit der Familie lebte. Gerne erinnert sich Enkel Volker, der zur Feier mit seiner Frau und den beiden Söhnen aus Mettmann angereist ist, daran wie sie früher aus den Fenstern der Wohnung gemeinsam dem Karnevalsumzug zugeschaut hatten. Unter den Geburtstagsgästen an der vom Team des Alten- und Pflegeheims liebevoll gedeckten Kaffeetafel waren auch ihre Schwiegertochter und einige Bewohnerinnen aus der Einrichtung zusammengekommen, in der Mathilde Wittberg nun seit etwas mehr als einem Jahr wohnt. Wilfried Heidl, Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks Gelsenkirchen-Ost, reihte sich mit einem Blumenstraß und herzlichen Glückwünschen von Oberbürgermeister Frank Baranowski in die Schar der Gratulanten ein.

Im Alten- und Pflegeheim St. Josef leben zurzeit zwei Bewohnerinnen, die älter sind als 100 Jahre.