Bevor Sie zu uns kommen

Denken Sie an das Wichtigste zuerst

Wenn Sie zu einer geplanten Behandlung in das Krankenhaus kommen, können Sie sich in Ruhe auf Ihren Aufenthalt vorbereiten. Da in Ihrem Zimmer nur begrenzter Platz zur Verfügung steht, bringen Sie bitte nur mit, was Sie im Krankenhaus benötigen: Wasch- und ggf. Rasierzeug, Handtücher und Waschlappen, ein Nachthemd oder einen Schlafanzug, einen Bademantel, Hausschuhe – und bequeme Kleidung.

Für die stationäre Aufnahme in unserem Krankenhaus bringen Sie den Einweisungsschein Ihres Arztes und eine Mitgliedschaftsbestätigung der Krankenkasse oder die Krankenversicherungskarte Ihrer Krankenkasse mit. Von Besuchern aus dem europäischen Ausland benötigen wir die Europäische Versichertenkarte und einen gültigen Personalausweis. Bereits vorhandene Röntgenbilder von Ihrem Haus- oder Facharzt könnten hilfreich sein.

Parkplätze

In dem von einer externen Firma bewirtschafteten Parkhaus direkt am Marienhospital stehen zahlreiche Parkplätze zur Verfügung. Gegen eine Gebühr in Höhe von 1 Euro je 50 Minuten (maximal 6 Euro pro Tag) können Sie dort Ihr Fahrzeug abstellen. Bei Verlust der Parkkarte werden 15 Euro in Rechnung gestellt.

Hinweise für behinderte Patienten und Besucher:

Patienten und Besucher, die für einen kurzen Aufenthalt/Besuch mit dem eigenen PKW anreisen, können ihr Fahrzeug auf einem der Behinderten-Parkplätze auf dem Vorplatz abstellen.
Patienten und Besucher, die ihr Fahrzeug für einen längeren Aufenthalt/Besuch abstellen wollen, nutzen bitte einen der Behinderten-Parkplätze im Parkhaus. Dort steht ein Aufzug zur Verfügung. Um in das Krankenhaus zu gelangen, folgen Sie bitte der Beschilderung zum Zugang zur Physikalischen Therapie.
Der Haupteingang des Marienhospitals ist ebenerdig und barrierefrei zu erreichen.