Erkrankung der männlichen Geschlechtsorgane

Erkrankungen des Penis

In der Klinik werden sämtliche Erkrankungen des Penis (bösartig oder gutartig) behandelt. Bei den gutartigen Erkrankungen handelt es sich vorwiegend um organische Potenzstörungen oder Missbildungen.

Folgende Eingriffe werden in der Klinik bei Erkrankungen im Bereich des Penis durchgeführt: 

  • operative Korrekturen von Missbildungen 
  • Vorhautverengungsoperationen (Beschneidung, Vorhautplastik, Durchtrennung des Vorhautbändchens)
  • Penisbegradigungs-Operation bei Penisverkrümmungen (Induratio penis plastica)
  • Behandlung mit Stoßwellen bei symptomatischen Penisverkalkungen (ESWT) 
  • Behandlung von Peniskrebs
  • Implantation von Schwellkörperprothesen
  • Behandlung von Dauererektionen (Priapismus)
  • Entfernung von Feigwarzen mittels Laser

Erkrankungen der Hoden

  • Operation von Wasserbrüchen (Hydrozelen)
  • Abtragung von symptomatischen Zysten am Nebenhoden (z. B. Spermatozele)
  • Samenstrangunterbildung (Vasektomie)
  • Entnahme von Hodengewebsproben zur künstlichen Befruchtung (TESE)
  • Behandlung von Hodenverdrehungen (Hodentorsion)
  • Fixation des Hodens im Hodensack (Orchidopexie) bei abnormer Beweglichkeit des Hodens
  • Entfernung des Hodens bei Hodenkrebs (Semicastration)
  • Implantation von Hodenprothesen nach Hodenentfernung