Erkrankungen der Hoden

In der Urologischen Klinik des Marienhospitals werden folgende urologische Eingriffe am Hoden durchgeführt:

  • Operation von Wasserbrüchen (Hydrozelen)
  • Abtragung von systematischen Zysten am Nebenhoden (z. B. Spermatozele)
  • Samenstrangunterbildung (Vasektomie)
  • Wiederherstellung der Durchgängigkeit des Samenleiters nach Samenleiterunterbindung (Vasovasostomie)
  • Entnahme von Hodengewebsproben zur künstlichen Befruchtung (TESE)
  • Behandlung von Hodenverdrehungen (Hodentorsion)
  • Fixation des Hodens im Hodensack (Orchidopexie)
  • Entfernung des Hodens bei Hodenkrebs (Semicastration)
  • Implantation von Hodenprothesen nach Hodenentfernung