Leistungsspektrum der Geburtshilfe

Das Marienhospital ist die größte Geburtsklinik in Gelsenkirchen. Etwa 1000 Kinder erblicken hier jährlich das Licht der Welt.

Unsere Hebammen und Ärzte begleiten und unterstützen werdende Eltern im Sinne einer sanften, natürlichen Geburt. Zur Geburtserleichterung setzen sie nach Bedürfnis Homöopathie, Akupunktur, Massagen, schmerzlindernde Medikamente oder die Periduralanästhesie ein. Auch die Entbindung in der Gebärwanne ist möglich.

Modernste Geräte zur Untersuchung und Überwachung von Mutter und Kind geben die nötige Sicherheit rund um die Geburt.

Wir bevorzugen den physiologischen Ablauf: der konsequente Verzicht auf den Kristellerhandgriff und auf Dammschnitte in der Austreibungsphase reduziert die Rate an höhergradigen mütterlichen Geburtsverletzungen und vaginal-operativen Entbindungen gleichermaßen. Sollte es dennoch einmal nur schleppend vorangehen, so hilft uns die Ultraschalldiagnostik im Kreißsaal, die Aussichten auf eine vaginale Geburt besser einzuschätzen. Wenn kindliche Komplikationen zu befürchten sind, steht ein Kinderarzt rund um die Uhr zur Versorgung Ihres Kindes zur Verfügung.

Frühes Bonding nach der Geburt fördert die natürliche Bindung von Mutter und Kind.

Sollte dennoch einmal ein Kaiserschnitt notwendig sein, führen wir diesen in der Technik nach Misgav-Ladach durch. Zur intraoperativen Schmerzbekämpfung setzen unsere Anästhesisten bevorzugt rückenmarksnahe Verfahren wie Spinal- oder Periduralanästhesie ein, sodass Ihr Partner Sie in den OP begleiten kann. Ein spezielles Tuch (Bonding-Top) ermöglicht Ihnen, Ihr neugeborenes Kind während des ganzen Eingriffs bei sich zu behalten. Im Falle einer Allgemeinanästhesie kann selbstredend Ihr Partner im Kreißsaal ein Gleiches tun.

Auf der Integrativen Wochenstation betreuen unsere Ärzte, Kinder- und Krankenschwestern Mutter und Kind gemeinsam nach dem Prinzip der integrierten Wochenpflege. Rooming-In fördert das intensive Kennenlernen von Mutter und Neugeborenem in den ersten Lebenstagen. Sie möchten auch Ihren Partner in den ersten Tagen um sich haben? Elternzimmer sind auf Wunsch buchbar. Ausgebildete Stillberaterinnen unterstützen die Wöchnerin in allen Fragen und Problemen rund ums Stillen.

Während Ihres Aufenthalts führen unsere Kinderärzte die U2, das Stoffwechselscreening, einen Hörtest sowie eine Ultraschalluntersuchung der kindlichen Nieren und Hüften durch.

Für die weitere Betreuung nach Entlassung empfehlen wir die Hebammennachsorge.

Perinatalzentrum Gelsenkirchen

Seit Sommer 2012 ist die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe zusammen mit der Klinik für Neonatologie, Kinder- und Jugendmedizin am Marienhospital als Perinatalzentrum Stufe I von der Ärztekammer Westfalen-Lippe zertifiziert. Dies setzt eine enge räumliche wie auch personelle Verbindung von Geburtshilfe und Neonatologie ebenso wie eine entsprechend hohe fachliche Qualifikation von Hebammen, Pflegenden und Ärzten voraus. So begleiten wir sowohl stationär als auch Opens internal link in current windowambulant zahlreiche Risikoschwangerschaften (Mehrlinge, Diabetes, Schwangerschaftshochdruck, vorgeburtliche Mangelversorgung, kindliche Fehlbildung oder Frühgeburtsbestrebungen).

Unsere Klinik für Neonatologie, Kinder- und Jugendmedizin verfügt über eine Neugeborenen-Intensivstation mit 5 Beatmungsplätzen und 16 speziellen Behandlungsplätzen für Früh- und Neugeborene. Durch diese Einheit von Kinder- und Frauenklinik ist der Anteil an Risikogeburten sowie Mehrlingen und Frühgeburten in unserem Hause besonders hoch. Bei jeder Risikogeburt ist der Kinderarzt im Kreißsaal anwesend, um das Kind von der ersten Lebensminute an kinderärztlich zu versorgen (bei Mehrlingen selbstverständlich für jedes Kind).

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Opens external link in new windowInternetseite des Perinatalzentrums.