Risikosprechstunde

Die Behandlung von Neu- und Frühgeborenen ist einer der Schwerpunkte in der Abteilung für Neonatologie, Kinder- und Jugendmedizin des Marienhospitals Gelsenkirchen.

(Ehemalige) Früh- und Neugeborene mit besonderen gesundheitlichen Problemen, die ein Heimmonitoring erfordern, können im Rahmen unserer Risikosprechstunde ambulant weiter betreut werden. Dabei wird der Heimmonitor in regelmäßigen Abständen von unserem dafür ausgebildeten Team ausgewertet und die Aufzeichnungen werden mit den Eltern detailliert besprochen.

Parallel erfolgt jeweils eine körperliche Untersuchung des Kindes, im Hinblick auf die indviduelle Probematik. So ist sichergestellt, dass auch nach Entlassung Ihres Kindes aus der stationären Behandlung eine optimale ambulante Weiterbetreuung zusammen mit Ihrem Kinderarzt gewährleistet ist.

Unser Ziel ist es:

  • Sie als Eltern entwicklungsneurologisch zu beraten, um Bewegungsstörungen, Störungen der Wahrnehmung, Verhaltensstörungen und Gedeihstörungen bei Ihrem Kind vorzubeugen bzw. frühzeitig zu erkennen.
  • Ihren Heimmonitor auszuwerten und Sie im Umgang und Gebrauch desselben zu unterstützen.

 

Sie möchten Ihr Kind bei uns vorstellen? Oder schriftlich, telefonisch oder per Fax mit uns in Kontakt treten?

Risikosprechstunde

Sprechzeiten:
Donnerstag von 14:00 - 16:30 Uhr

Terminvergabe unter:
Tel.: +49 209 172-4729
Fax: +49 209 172-4799