Stationärer Pflegedienst

Ina Mentges-Schröter, Pflegedirektorin

Eine pflegerische Versorgung auf hohem Niveau und Orientierung in einem manchmal hektischen Klinikalltag – das sind die Grundpfeiler der stationären Pflege im Marienhospital. Sie stützen sich auf einem Pflegeleitbild, das seine Wurzeln in der christlichen Tradition hat. Es beschreibt die gemeinsamen Wertvorstellungen, an denen sich das Selbstverständnis der Krankenpflege im Marienhospital orientiert.

Im Mittelpunkt des Handelns stehen die Patienten mit ihren individuellen Bedürfnissen, die – wo immer es möglich ist – berücksichtigt werden. Während des gesamten Pflegeprozesses übernehmen die Patientinnen und Patienten eine aktive Rolle und gestalten ihren stationären Aufenthalt entscheidend mit. Die dialogische Zusammenarbeit von Krankenpflegepersonal und Patienten fördert den Genesungsprozess in besonderer Weise. Ziel ist es, die Patienten nach einer erfolgreichen Behandlung so bald wie möglich nach Hause zu entlassen.

Die patientenorientierte ganzheitliche Pflege hat im Marienhospital Gelsenkirchen den traditionellen funktionalen Ablauf der Pflege abgelöst. Von der Aufnahme bis zur Entlassung oder Integration in das nächste Umfeld steht den Patienten eine qualifizierte und kompetente Krankenpflegekraft mit Rat und Tat zur Seite.

Falls die Patienten es wünschen, stehen die Pflegekräfte auch den Angehörigen für individuelle Fragen in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

In enger Zusammenarbeit mit allen an der Genesung beteiligten Mitarbeitern wird den Patienten der Aufenthalt im Marienhospital Gelsenkirchen so angenehm wie möglich gestaltet.