Transurethrale Laserkoagulation

Mit Hilfe von Laserstrahlen kann man bestimmte Tumore bzw. Tumorrasen koagulieren und damit vernichten.  radikale Entfernung der Harnblase (radikale Zystektomie): Entfernung der Harnblase bei Tumoren, die durch Ausschälen allein nicht geheilt werden können. Dabei wird die Harnblase durch einen Darmanteil ersetzt. In der Urologischen Klinik werden sämtliche Ersatzblasen eingesetzt (kontinente orthotope Ileum-Neoblase, Kock-Pouch, Ileum-Conduit).