Zertifiziertes Endoprothetikzentrum
am Marienhospital Gelsenkirchen

Der Gelenkersatz ist heute ein unverzichtbarer Bestandteil in der Versorgung der Patient*innen. Durch die Prothesenversorgung der geschädigten Gelenke lassen sich eine deutliche Schmerzminderung bis Schmerzfreiheit, Mobilitätsgewinn und letztlich eine spürbare Verbesserung der Lebensqualität erreichen.

Schon seit langem ist die Orthopädie und Unfallchirurgie des Marienhospitals Gelsenkirchen in der Therapie der Gelenkerkrankungen eine feste Größe. Seit mehr als 25 Jahren hat sich die Abteilung spezialisiert auf die Entwicklung und den Einsatz innovativer Verfahren.
Diese Stellung über so viele Jahre behaupten zu können, ist dem Können der Orthopäd*innen um Chefarzt PD Dr. Jens Richter zu verdanken. Ihre konsequente Orientierung an den individuellen Ansprüchen ihrer Patient*innen, die umfassende Infrastruktur und besonders das interdisziplinäre Wissen in der Klinik ist die Basis für die optimale Diagnostik und Therapie.
Genau das führte zum erfolgreichen Zertifizierungsverfahren als Endoprothetikzentrum am Marienhospital Gelsenkirchen. 

Zusatzinfos

Der Zertifizierungsprozess durch ClarCert am 19./20. Februar 2015 umfasste dabei die Überprüfung der Konformität der Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität mit den durch die Fachgesellschaft formulierten Kriterien.

Es wurden insbesondere die folgenden Faktoren geprüft:

  • Leistungsspektrum in Diagnostik und Therapie
  • Anzahl der Eingriffe bezogen auf unterschiedliche Indikationen
  • Strukturmerkmale der Patientenversorgung (Bettenzahl, apparative Ausstattung…)
  • Umfassende Patienteninformation und abgestimmte Kommunikation mit allen am Therapieprozess beteiligten Fachrichtungen

Das Endoprothetikzentrum am Marienhospital Gelsenkirchen ist zertifiziert durch ClarCert.

Suchbegriff eingeben